Sportscheck Shopping

Brooks Ghost 7Bis jetzt hieß es für mich ohne Frage immer: RUNNERS POINT, wenn neue Laufschuhe ins Haus standen. Mit dieser langjährigen Tradition habe ich nun gebrochen und bin bei SportScheck fremd gegangen.

Persönlich war ich mit meinem letzten Einkauf bei RUNNERS POINT mehr als zufrieden. Die Verkäuferin war super kompetent und auch noch freundlich. Doch kurz darauf begleitete ich einen Freund und da sah die Welt anders aus. Der junge Mann kam bei weitem nicht an die Beratungsqualität seiner Kollegin ran. Es stellte sich im Laufe des Gesprächs heraus, dass er nur eine Aushilfe ist. Ehrlich gesagt fand ich dass wenig entzückend ich erwarte in eine Fachgeschäft auf Fachpersonal.

Also bedurfte es nicht so viel Überzeugungskraft mich zu SportScheck zu schleifen. Dort gelandet fand sich recht schnell eine Verkäufer. Nach der Frage was ich bräuchte zeigte er mir das Laufschuhregal und ich sollte mir Schuhe raussuchen. Auf meinen Wunsch, dass ich auf Grund angeschlagener Knie eine gute Dämpfung bräuchte erhielt ich die Aussage: „Je teurer desto besser die Dämpfung.“ Aha das ist hilfreich! Also suchte ich erstmal Schuhe nach dem Aussehen raus, mehr als fragwürdig bei Laufschuhen.

Asics und Adidas Boost waren erstmal die Wahl, mit denen ging es dann auf das Laufband. Beide Modelle passten nicht zu mir. Ich fragte gezielt nach Brooks, da ich in meine GTS 14 total verliebt bin. Kurze Zeit hatte ich die Ghost 7 an den Füßen. Das Laufband sagte, dass wir uns verstehen und die Dämpfung war für mich auch OK.

Also ab mit der Beute nach Hause, natürlich nicht ohne vorher die Abteilung für Laufbegleitung leer zu kaufen. Bin eben auch nur eine Frau. 🙂

Beim ersten Lauf am nächsten Tag stellte sich heraus, dass die Schuhe vorn eher eng geschnitten sind. Mir schlief nach einem Kilometer direkt der Fuß ein. Beim zweiten Lauf waren die Schnürrsenkel weit geöffnet und es sah schon besser aus.

An die GTS 14 kommen sie, für meine Füße und mein Empfinden, nicht ran.

Mein Fazit zu diesem SportScheck-Erlebniss: Ich gehe wieder zu RUNNERS POINT und bitte dort um das Fachpersonal.

Tags from the story
, ,
Written By
More from Malahealth

Fly! – Securitas Airport Night Run Berlin 2017

Airport Run Berlin Der Plan für den 10km Airport Nightrun ist klar,...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*