#mywayto56 – Two Oceans Marathon

Der erste Kontakt zum Two Oceans durch einen Artikel in der Runners World.
Ein großer, farbenfroher Artikel über den Two Oceans in der Runners World.

Es mag tollkühn, verrückt oder größenwahnsinnig klingen doch es ist mir egal. Wahrscheinlich weil ich eben kein typischer Ausdauersportler bin habe ich mir ein großes Ziel gesetz:

Ich werde 2018 bei dem Two Oceans Marathon in Südafrika mitlaufen. Er ist mit seinen 56km schon ein kleiner Ultramarathon. Ein paar Höhenmeter haben sich auch ins Streckenprofil gemogelt. 😉

Im Laufkalender 2016 ist der 14. Januar dem Two Oceans in Südafrika gewidmet.
Auch mein Laufkalender hat eine Meinung zum OMTOM

Das erste Mal habe ich in der Runners World 11/2015 von dem Lauf gelesen, damals war bereits ein Urlaub in Südafrika gebucht. Ich hatte zu der Zeit noch keine Vorstellung wie sehr mich das Land begeistern sollte. Die Fotos der Strecke und der Artikel hatten mich schon beim lesen in ihren Bann gezogen.

Es brauchte nur wenige Läufe in Kapstadt und für mich und meinen Freund stand fest: Wir werden es wagen und am Two Oceans Marathon teilnehmen werden!

Von der Waterfront in Kapstadt hat man eine tolle Sich auf den Tafelberg, wenn die Wolken darüber fließen sieht es auch wie eine Tischdenke.
Der Tafelberg mit einer „Tischdecke“ aus Wolken.

In der Waterfront bei sommerlichen Temperaturen saßen wir zusammen und schmiedeten einen Plan. Dieser ist eher langfristig angelegt was meinem derzeiten Trainingsstand wohl entgegenkommt. Aktuell ist mein längster Lauf einmal 15km gewesen. Von 15km auf 56km wird es noch ein weiter Weg. Doch mein Ziel ist es den Weg verletzungsfrei zu gehen, da ich der klassische Ich-mache-schnell-zuviel Typ bin und erst mit einer Überlastung gekämpft habe. Nun geht es also mit Verstand und Gehör für den eigenen Körper an den Aufbau der Langdistanz.

Mein Laufpensum pro Woche liegt jetzt bei knapp 35km und das auch seit kurzen. Den Trainingsplan werde ich wohl mit Hilfe von Büchern von Herbert Steffny und Jack Daniels selbst erstellen. Mit Coaching aus der Ferne habe ich keine guten Erfahrungen gesammelt, hier fehlt mir dann doch das persönliche. Also selbst ist die Frau! 😀

Ich freue mich irre auf den gesamten Weg und auf den Tag an dem wir voller Stolz am Start stehen werden.

Und so sieht der Plan bis 2018 aus:

2016 wird erstmal die Halbmarathon Distanz auf- und ausgebaut. Der erste HM ist Ende April in Leipzig.

2017 habe ich mich für zwei Marathons entschieden. Im Frühjahr einen zum kennenlernen der Wettkampflänge und im Herbst die Quali für den Two Oceans. Die Quali verlangt nach einem Marathon unter 5h in Berlin, München, Köln oder dem Sparkasse 3 Länder Marathon. Ich denke, dass ich mein Glück in Berlin versuchen werde. Hier reizt mich die Stadt und sicher treffe ich hier auch mal auf jemanden vom #twitterlauftreff.

Ende März 2018 ist es dann auch schon soweit und Südafrika wird gerockt.

Schon beim schreiben möchte ich am liebsten gleich wieder in die Laufschuhe hüpfen. 🏃

#mywayto56 !

Written By
More from Malahealth

Salat mit Garnelen und Tomaten – einfach himmlisch!

Vor einigen Tagen habe ich ein neues Salatrezept ausprobiert und fand es...
Read More

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*