Mein erster Cooper-Test

Beim schmöckern im Netz und diverser Lauflektüre bin ich in den letzen Wochen immer wieder über den Begriff Cooper-Test gestolpert. Irgendwie hat es mich dann heute morgen gepackt und ich habe ihn spontan für heute auf den Plan gestellt.
Beim Cooper-Test wird die maximal zurückgelegte Strecke während einer Laufdauer von 12 Minuten ermittelt, so ensteht ein Eindruck über die allgemeine Ausdauer.

Ich habe für mich eine typische Laufstrecke rausgesucht, Feldweg mit kleinen Auf und Abs. Wetter hätte besser nicht sein können: Sonnenschein und 15 Grad. Nur der Gegenwind ab der halben Strecke war nicht bestellt, aber so finde ich es noch realistischer.

Gemütlich über 8 Minuten warm gelaufen und dann: Ab die Post!
Innerhalb kürzester Zeit war mir klar, dass 12 Minuten irgendwie doch lang sind und mir fiel es nicht so leicht wie angenommen den richtigen Speed zu wählen. Das ist sicher ein Ergebnis davon nie auf Zeit gelaufen zu sein oder gar an Wettkämpfen teilgenommen zu haben.

So sahen dann schließlich die Paces aus:

Coopertest

Die letzten Meter waren dann wirklich langsam, kann nur am Gegenwind gelegen haben. 😜

Also mein Ergebnis für den ersten Cooper-Test: 2,32km in 12 Minuten. Es gibt eine Übersichtstabelle wie das Ergebniss einzuschätzen ist. Für mein Alter gilt 2000-2500m als guter Wert, ab 2500 dann sehr gut. Hat also gar nicht viel gefehlt.😉

Wer mehr über den Test und die Auswertung wissen möchte Cooper-Test.

Tags from the story
,
Written By
More from Malahealth

13. Muldentaler Städtelauf – Mein zweiter Halbmarathon

Schicksalhafte Fügung Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Two Oceans Marathon...
Read More

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*