Laufgürtel Test Teil 1 – Der Formbelt

Der Laufgürtel Formbelt.
Alles findet seinen Platz.

Stets auf der Suche nach dem perfekten Helferlein beim Laufen ist mir der eine oder andere Laufgürtel schon in die Hände gefallen.

Beim Laufen begleitet mich doch recht häufig das Handy um mich mit Hörbüchern oder Musik zu unterhalten. Am Oberarm mag ich es allerdings nicht tragen, dass fühlt sich irgendwie einengend und unsymetrisch für mich an. Meine Alternative: ein Laufgürtel.

Meine neueste Errungenschaft ist der Formbelt.

Der Formbelt verspricht Platz für alle Utensilien.
Der Laufgürtel als sportlicher Begleiter.

Was mich so neugierig auf den Gürtel gemacht hat war die Tatsache, dass er keinen Verschluß und keine Verstellmöglichkeit hat, sondern in verschiedenen Größen bestellt werden kann. Im übrigen auch in sehr fröhlichen Farben wie pink, gelb und grün. Ich habe mich für den grauen entschieden, da meine Laufbekleidung eher farbenfroh ist.

Nach einigen Stunden im Fitnessstudio  und auf der Laufstrecke habe ich den Gürtel in mein Herz geschlossen und er hat einen festen Platz im Trainingsalltag gefunden. Dies ist nicht zuletzt dem hohen Tragekomfort geschuldet.

Zwei kleine Kontras gibt es

Das Kopfhörerkabel wird etwas abgeknickt bzw. braucht es sorgfalt beim verstauen. Während des Laufens mal schnell rein und raus ist daher etwas anstrengender. Wer schon mit Bluetooth Kopfhörer unterwegs ist, hat da natürlich keine Sorgen.
Das Material was für den perfekten Sitz sorgt ist schon kräftiger und nimmt gut Schweiß auf, was nach dem Training etwas unangenehm sein kann. Ich ziehe ihn aber meist recht zügig aus, dann ist es überhaupt kein Thema.

 

 

Written By
More from Malahealth

Melonensalat mit Feta und Pinienkernen

Es war mal wieder an der Zeit einen neuen Salat auszuprobieren. Und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*